Kategorie Content Marketing

Coronavirus & Social Media Kommunikation Teil 2

Zuletzt aktualisiert am von

In Krisenzeiten wenden sich Menschen den Dingen zu, denen sie vertrauen und die ein gewisses Maß an Ablenkung garantieren. Da kommen soziale Medien ganz gelegen: Zeitvertreib (Katzenvideos!), Chats mit Freunden und Familie und ein schier endloser Nachschub an Informationen, vermeintlichen Nachrichten und News – Facebook & Co erleichtern das Ausharren in den eigenen vier Wänden und stillen unseren Durst nach Ablenkung. Die Nutzungsdauer von Facebook erreicht dieser Tage ungeahnte Höhen, YouTube und Netflix reduzieren vorsorglich die Bandbreiten um das Nutzererlebnise hoch zu halten, kurzum: Immer mehr Nutzer verbringen ihre Zeit online. Ein Gesetz des Online-Marketings besagt: Kommuniziere dort, wo sich deine Zielgruppen aufhält. Wie kannst du als Unternehmen jetzt auf Social Media agieren? Warum genau jetzt? Und was ändert sich an Inhalten und Zielsetzungen in dieser vermeintlich außergewöhnlich Zeit? Nach unserer Bestandsaufnahme zu aktuellen Coronavirus-Trends fassen wir nun 3 Maßnahmen für deine Social Media Kommunikation zusammen.

Beitrag lesen

Coronavirus & Social Media Kommunikation Teil 1

Zuletzt aktualisiert am von

Die Auswirkungen des Coronavirus sind in allen Lebensbereichen zu spüren. Im privaten wie öffentlichen Bereich, im Kultur- und natürlich auch im Wirtschaftssektor erleben wir aktuell gravierende Einschnitte und Veränderungen. Das betrifft nicht zuletzt auch Marketing-Aktivitäten, egal ob Einzelunternehmen oder internationale Unternehmen – COVID-19 bestimmt die Medienagenda und nicht zuletzt auch das Medien-/verhalten der vielen Internetnutzer. Was sich aktuell ändert, wichtige Aspekte, die es zu beachten gilt und was wir aktuell für Online-affine Unternehmen empfehlen, haben wir in 3 wichtigen COVID-Marketing Trends zusammengefasst. 

Beitrag lesen

Warum Video-Content Ihrer Markenkommunikation in ALLEN Kanälen hilft Teil 3

Zuletzt aktualisiert am von

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Aber ein Video?! Besonders komplizierte Themen, detaillierte Abläufe und Geschichte lassen sich in Bewegtbildern besser, einfacher und anschaulicher präsentieren. Auch Vergleiche in Form von Infografiken erhalten durch simple Animationen mehr Gewicht und einen unterhaltsamen Touch.

Beitrag lesen

Das 1×1 der Zusammenarbeit mit Influencern, Bloggern & Co.

Zuletzt aktualisiert am von

„Lass uns doch was mit Influencern machen?“, heißt es seit 2017 in vielen Marketingabteilungen – egal welche Branche, Waschmittel, Fashion, Versicherungsunternehmen. Alle entdecken plötzlich das vermeintlich billige Potential in der Zusammenarbeit mit Instagram-Persönlichkeiten. Dass auch diese Form der Social Media Kommunikation nicht der Heilige Gral ist und sich die Goldgräberstimmung wohl auch 2020 nicht verziehen wird, muss dabei jedem klar sein. Und mehr: Auch Influencer Marketing will gelernt sein und braucht Idee, Recherche und viel Aufmerksamkeit. Wir zeigen wie.

Beitrag lesen

Warum Video-Content Ihrer Markenkommunikation in ALLEN Kanälen hilft Teil 2

Zuletzt aktualisiert am von

Video liegt im Trend. Bewegtbilder schaffen Aufmerksamkeit, Dynamik und erzeugen Emotionen. Mit einem Schmunzeln, Gänsehaut oder Aha-Erlebnissen vermittelst du Inhalte schneller und reduzierst die Komplexität. Dass es dabei nicht immer ein hochästethisches Werbefilmchen sein muss, zeigt unser zweiter Teil der Blogreihe zu Video-Marketing. Denn nicht überall wo „Video“ draufsteht, ist „Realfilm“ drinnen.

Beitrag lesen

Warum Video-Content Ihrer Markenkommunikation in ALLEN Kanälen hilft Teil 1

Zuletzt aktualisiert am von

Video killed the Radio Star – und hätten die Buggles diesen legendären Song nicht schon vor Jahrzehnten in die Charts gehievt, so wäre er heute ebenso aktuell. Video-Inhalte werden immer beliebter, egal ob in Youtube (NoNa!?), Facebook, Instagram oder als eingebettetes Element auf Ihrer Webseite oder im Ausseneinsatz bei Messen, Events. Digital zu kommunizieren heißt Nutzer dort abzuholen, wo sie Inhalte konsumieren und sich auch an die Anforderungen anzupassen. Wenig Zeit, nicht unbedingt lesetaugliche Endgeräte und die erhöhte visuelle Rezeption machen Video-Content zum bevorzugten Medium. Wir erklären dir WARUM.

Beitrag lesen